Azienda Agricola Suavia

Das Anbaugebiet Soave liegt östlich von Verona. Auf den Vulkangesteinsböden der besten, oft steilen und terrassierten Lagen entstehen im Idealfall feinaromatische Weine mit eher moderater Säure, mandelig-nussigen Tönen sowie Aromen von Zitrusfrüchten und Äpfeln, die aufgrund ihres zumeist knochentrockenen Stils vielseitige Essensbegleiter darstellen und mitunter erstaunlich gut reifen können. Nach intensiven Recherchen und Verkostungen haben wir uns für die Azienda Agricola Suavia entschieden. Der Name „Suavia“ ist die altertümliche Bezeichnung des heutigen Ortes Soave und hat seinen Namensursprung bei schwäbischen Siedlern („Svevia“). Geführt wird das Weingut, welches bis 1982 seine Weine an die örtliche Genossenschaft lieferte und sich danach selbst dem Ausbau widmete, von den vier jungen Töchtern des Gründerpaares. Angebaut werden auf 12 ha eigenen Weinbergen hauptsächlich die  Garganega – die Hauptrebsorte in Soave –  und etwas Trebbiano. Die Trauben wachsen auf einer Höhe von mindestens 250 m. Das Mikroklima ist somit etwas kühler als im sonstigen Soavegebiet und erklärt, neben den Vulkanböden, die große Mineralität der Weine.

Produkte filtern Alle zeigen 3 Ergebnisse
Art
Preisspanne
Jahrgang